Krankenversicherung

Im Fall einer Wohnsitzverlegung nach Thailand oder eines längeren Aufenthaltes in Thailand sind Sie im Regelfall in Ihrem Mutterland nicht mehr krankenversichert. Das heißt, Sie müssen sich selbstständig um Versicherungsalternativen kümmern.

Krankenversicherung in anderen Ländern in Asien click hier



Häufig gestellte Fragen:



Muss ich in Vorleistung treten, wenn ich ins Krankenhaus komme?

Abhängig vom Versicherer. Die thailändischen Versicherer arbeiten in der Regel nur mit vertraglich gebundenen Krankenhäusern zusammen. Dieses sind normalerweise sehr viele, so dass sicherlich auch ein Krankenhaus Ihrer Wahl und in Ihrer Nähe vorhanden ist. In diesem Fall müssen Sie nicht vorfinanzieren. Die meisten europäischen Versicherer überlassen Ihnen gänzlich die Auswahl eines Krankenhauses und treten in Vorleistung, wenn die Kosten zu hoch werden (z.b. ab 24 Stunden stationären Aufenthalts).

Gibt es eine Altersgrenze für den Versicherungsnehmer?

Viele Unternehmen haben ein Alterslimit für den Beitritt. Je jünger, desto mehr Versicherungen stehen zur Auswahl. Ab 70 muss man mit einer Anzahl von Versicherungsausschlüssen und hohen Prämien rechnen.

Bietet die Krankenversicherung auch Schutz im Ausland?

Wenn Sie bereits im Voraus wissen, dass Sie häufig oder zum Beispiel 2 mal pro Jahr nach Europa reisen, informieren Sie uns bitte im Voraus. Einige Versicherungsunternehmen bieten eine vollständige Deckung im Ausland, andere nur eine beschränkte Deckung.

Ist es besser, in meinem Heimatland versichert zu bleiben?

Prinzipiell JA, da das europäische Versicherungssystem nahezu perfekt ist. Jedoch ist dieses leider nicht immer moglich. Wenn Sie einmal in Ihrem Heimatland abgemeldet sind, sind Sie nicht mehr über die Pflichtversicherung abgedeckt, oder es wird sehr teuer. Dieses gilt auch, wenn Sie zwar noch angemeldet sind, jedoch den gröten Teil des Jahres in Thailand verbringen. Bei Zweifeln erkundigen Sie sich bei Ihrem Versicherer in Ihrem Heimatland.

Wird eine Versicherung mit zunehmendem Alter teurer?

Ja. Vorsicht. Einige Versicherungen arbeiten immer noch sehr zuverlässig bei hohem Alter des Versicherungsnehmers und andere decken nur noch minimale Risiken zu horrenden Gebühren ein.

Sollte ich die allgemeinen Bestimmungen lesen?

Auf jeden Fall. Wir können Ihnen zwar die gängigsten Richtlinien erläutern, jedoch gibt es für jeden Einzlfall besondere Ausschlüsse und Richtlinien, die wir nicht alle in einem persönlichen Gespräch aufführen können.

 

Die beste Option ist immer abhängig von Ihren persönlichen Umständen und Ansprüchen. Gute Gesundheit ist massgeschneidert.

Überlegungen

Allgemeine Informationen und interessante Fakten für Jedermann

Versicherungsarten:

In Thailand gibt es zwei Arten der Risikoabdeckung: -100 %tige Abdeckung der kosten -begrenzte abdeckung (Haftungobergrenze) Bei der begrenzten Abdeckung trägt der Versicherungsnehmer einen nicht unerheblichen Teil der krankenhauskosten.

Lebenslange Erneuerung Ihrer Police

Ein wichtiger Punkt, wenn Sie planen, bis an Ihr Lebensende in Thailand zu verweilen, ist es, darauf zu achten, daß die Police ein Leben lang erneuert werden kann.

Stationäre und ambulante Patienten

Die meisten Gesellschaften überlassen Ihnen die Wahl des Versicherungsumfangs, z.B. ob Sie sich nur für stationäre Behandlung oder nur für ambulante Behandlung versichern möchten. Stationäre Behandlung deckt nur die Kosten eines tatsächlichen Krankenhausaufenthaltes ab, nicht ambulante Leistungen wie ein Arztbesuch oder verschriebene Medikamente für daheim. Die meisten Versicherungsnehmer decken nur stationäre Behandlungskosten, da ambulante Behandlungen sehr billig sind. Außerdem kennen die Krankenhäuser die Bedingungen und sind bemüht, Sie sofort stationär aufzunehmen, sobald die ambulanten Behandlungskosten in die Höhe schnellen würden. Jede Versicherungsgesellschaft legt den Begriff "stationär" anders aus, so daß es nicht automatisch Voraussetzung ist, über Nacht in einem Krankenhaus zu bleiben. Es kann schon ausreichen, eine Zeit lang ein Bett belegt zu haben oder eine bestimte Anzahl an Stunden im Krankenhaus behandelt worden zu sein.

Vorbedingungen

Vorerkrankungen können bei Abschluss einer Versicherung ausgeschlossen werden. Einige Unternehmen gehen hierbei sehr strikt vor, andere wiederum sind sehr flexibel.

medizinische Untersuchung:

Fast alle Krankenversicherer fordern eine ärztliche Voruntersuchung bei Antragstellern die älter als 60 Jahre sind. Bei einigen Gesellschaften fällt diese sehr umfangreich aus, bei anderen eher weniger (wir beraten Sie).

Eigenbehalt

Bei einer Reihe von Unternehmen ist es möglich, eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren, um die Beiträge niedrig zu halten. Achten Sie jedoch darauf, ob der Selbstbehalt je Jahr oder je Krankheit / Unfall gilt, den dieses kann einen großen Unterschied ausmachen.

Thailändische oder ausländische Versicherungen?

Im Prinzip bieten sowohl thailändische als ach europäische Unternehmen gute Versicherungspakete an. Die beste Wahl hängt ganz von Ihrer persönlichen Situation, wie Alter, Familie und Gesundheitszustand ab.

Wartezeiten:

Bei einigen Unternehmen werden Sie ab dem 1. Tag der Mitgliedschaft versichert. Andere Unternehmen haben eine Wartezeit von 30 Tagen für eine Übernahme der Behandlungskosten bei den meisten Erkrankungen und bis zu 180 Tage für ernsthafte Erkrankungen (wie z.B. Krebs oder Darmdurchbruch etc.)

Contact Hua Hin
Wong Chomsin Building, Office 504
83/14 Phetkasem Road
Hua Hin, Prachuab Khiri Khan
77110 Thailand.
Skype: huahin.aainsure
Geschaftszeiten:
mo/fr 10.00-17.00 uhr
GPS
N 12°33,975'
E 099°57,521
Telefon: +66 (0) 32 532 783
Matthieu: +66 (0) 810 067 008
Andre: +66 (0) 894 100 163
FAX: +66 (0) 32 532 783
Contact Pattaya
565/62 Moo 10 (nächste Big C)
South Pattaya
Nongprue, Banglamung
Chonburi 20150, Thailand
Geschaftszeiten:
mo/fr 8.30-17.30 uhr
(12.00 - 13.00 geschlossen)
Samstag von 9.00 bis 13.00 Uhr
GPS
N 12.91621°
E 100.89496
Telefon: +66 (0) 38 415 795-6
Wim: +66 (0) 971 890 190
Fax: +66 (0) 38 374 251